Journalist • Producer

PODCAST

Langfassungen meiner Interviews im Abonnement.

  • Bundeskanzler will Facebook-Algorithmen offenlegen

    Der österreichische Bundeskanzler, Christian Kern, hat auf dem European Newspaper Congress #ENC17 in Wien gefordert, die Algorithmen von IT-Riesen wie Facebook offenzulegen. Wörtliches Transkript:

    [00:00:00] Das, was Minister Maas vorgestellt hat, zeigt ja, wie schwierig das ist. Dass es da keine einfachen Antworten gibt, dass wir die aber dringend brauchen. Und aus meiner Sicht sind es ein paar Punkte, die hier von Relevanz sind. Die erste Frage ist, wie gehen wir mit der zunehmenden Monopolbildung um und der Dynamik, die da entstanden ist, weil Facebook, Google und YouTube sind nicht nur als Medienunternehmen sozusagen ganz eine neue Erscheinungsform. Sie sind auch in klassischen Wirtschafts-Dimensionen neue Erscheinungsformen, weil wir haben es hier mit Produktionsmechanismen zu tun, wo ein Mehr an Nutzern ein Mehr an Absatz nicht höhere Kosten produziert. Und das diese Spirale der Monopolbildung, die hier von Facebook, Google, YouTube und Co. betrieben werden, noch einmal brutal beschleunigt.

    [00:00:41] Das heißt. wettbewerbspolitisch haben wir uns die Frage zu stellen, wie gehen wir mit diesen Giganten um. Und das ist demokratiepolitisch auch entscheidend, weil Sie kennen ja die Diskussionen rund um den Trump-Wahlkampf und die Reaktionen von Facebook, die da Stein und Bein geschworen haben, dass sie keine Manipulationen vornehmen. Dass es gar nicht im Interesse ist, Manipulationen vorzunehmen. Aber wir wissen natürlich allzu gut, dass hier ein Werkzeug produziert wird, um demokratiepolitische Manipulationen im größten Stil zu betreiben. Und deshalb halte ich es für notwendig, dass wir hier nicht nur wettbewerbspolitisch die Überlegungen weiter fortsetzen, sondern letztendlich auch für mehr Transparenz sorgen. Und ich denke, wir werden nicht umhin kommen, zu verlangen, dass die Algorithmen, die hier verwendet werden, auch tatsächlich offengelegt werden – bei allen Problemen, die das mit sich bringen wird.